Verlag Heidi Franitza, Oberschwaigstraße 5 a, 92237 Sulzbach-Rosenberg, Tel: 0175/46 34 190 oder 09661/81 11 01, Email: heidi.franitza@t-online.de
Titelbild Heft 7
Inhaltsverzeichnis Heft 23 5 Leitartikel 8 Die WiFi-Story - Winterreise 16 Berlin-Custom, Yamaha XS-650- Gespann 19 On the road 20 Mit Antrieb, Eigenbau- Beiwagenantrieb 24 Ducati Passione – Ducati- Gespann 27 Plan B 28 Zwei Perfektionisten, BMW-R 80-Gespann 30 Tipp für Grip - Winterreifen 31 Dreamteam - Gespannsport 32 Zwischensaison – Treffen in Deinschwang 34 Die Lösung – BMW R 1200 GS- LC-Gespann 38 Swan-Ajax-Beiwagen 42 L´echapée belle! RnineT- Custom-Gespann 49 Helm für Abenteurer 50 Die Baja-Ural 54 Roman 55 Travel-News 56 Termine 58 Leserbriefe 59 Kleinanzeigen 60 Nachrichten 70 Halleffekt 71 Redlegs Rides 72 Victory Boardwalk 74 Gespannfahrer-Shop 76 Seven Sinz, Triumph-Bonneville- Gespann 82 Vorschau, Impressum 83 Nachgefragt
Heft bestellen Heft bestellen
Leitartikel aus Heft 23 Fromme Wünsche In der Richtlinie 93/14/EWG des Rates vom 5. April 1993 über Bremsanlagen für zweirädrige oder dreirädrige Kraftfahrzeuge findet man unter Punkt 2.1.1.2. folgenden Satz:  Insbesondere muss die Bremsanlage so konstruiert, gebaut und eingebaut sein, dass sie den im Betrieb auftretenden Korrosions- und Alterungseinwirkungen standhält. Welch frommer Wunsch! Sogar die Gute Fee würde bei drei freien Wünschen die Erfüllung genau dieses Wunsches abschlagen. Denn sie weiß genau wie wir nach über zehn Jahren intensiven Winterbetriebs aus schmerzlicher Erfahrung: hydraulische Motorradbremsanlagen haben viele Vorteile, aber für einen mitteleuropäischen Streusalzwinter sind sie nicht wirklich geeignet. Und das nicht nur erst seitdem die Straßen mit dem sogenannten Feuchtsalz eingepökelt werden. Natürlich erhebt sich die Frage, welchen Zeitraum stellen sich die EU- Allwissenden hier vor? Und bei welchem Pflegeaufwand? Ist der Satz in der Richtlinie nur eine Allerweltsfloskel oder werden hier die Fahrzeughersteller –also auch die Gespannhersteller- tatsächlich in die Pflicht genommen? Ist es normal, dass nach einer Wintersaison ein Bremsbelag von der Trägerplatte fällt? Wir wollen die offizielle Antwort der EU zu diesem Thema gar nicht wissen. Denn erstens bezweifeln wir eine ernsthafte Kompetenz der Brüsseler Eurokraten zu diesem Thema und zweitens kommt vielleicht durch die Anfrage ein ganz Schlauer auf die überraschende Idee, dass Winterfahren viel zu gefährlich sei und man diese Unvernunft verbieten oder zumindest regeln müsse.  Wir sind sowieso für uns selbst verantwortlich. Und das gilt auch für unsere Fahrzeuge. Etwas mehr Pflegeaufwand, Kontrolle und eventuell auch Reparaturkosten sollte das einmalige Erlebnis des Gespannfahrens durch eine verschneite Landschaft jederzeit wert sein. Wir wünschen Ihnen und Euch ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch.   Martin und Heidi
Auszug aus Heft 23 Auszug aus Heft 23 Auszug aus Heft 23 Auszug aus Heft 23 Auszug aus Heft 23
Sidecar Traveller